Neolithikum, Hallstatt, La Tène, Seeufersiedlungen, Siedlungsarchäologie, Paläoklimatologie, Feldforschung, Keramik, Geweihartefakte

1981-1986  Studium in Ur- und Frühgeschichte, Anthropologie und Mittelalterarchäologie an der Universität Zürich.

1994 Promotion an der Universität Bern

1987 Eröffnung eines archäologischen Büros

1987-1993Ausführung von archäologischen Grabungen und Forschungsarbeiten in den Kantonen Zug, Luzern, Freiburg und Aargau sowie für das Bernische Historische Museum (BHM).

1994-1997 und
1999-2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kantonsarchäologie Jura. Leitung diverser Grabungen auf der Trasse der A16/Transjurane.

1995-1997 SNF-Forschungsprojekt “Die Keramik und die Geweihartefakte der Cortaillod-Schichten von Egolzwil 2“.

1997-1999 SNF-Forschungsprojekt “Die Cortaillod-Kultur am Burgäschisee“.

2007-2008 Leitung der römischen Grabungen Brugg-Kabelwerk, AG.

2008-2014 Oberassistent am Institut für archäologische Wissenschaften, Abt. Ur- und Frühgeschichte der Universität Bern.
seit 2015 Leitung der Grabungen am Burgäschisee im Rahmen des tri-nationalen Forschungsprojektes “Beyond lake settlements. Studying Neolithic environmental changes and human impact at small lakes in Switzerland, ermany and Austria“.